wechseljahre frust oder power

Wechseljahre entspannt erleben

Wechseljahre - Frust oder Power?

Möchtest Du die Wechseljahre mit Frust oder lieber mit Power erleben?

Dieser Abschnitt im Leben von Frauen und auch Männern ist ein ganz natürlicher Prozess. Wenn die hormonellen Veränderungen, ab ca. 40 Jahren, eintreten, kommen die Begleiterscheinungen. Wir sind alle unterschiedlich. Daher erlebt diese Lebensphase jede Frau und auch jeder Mann anders.

Frauen und Männer – ja liebe Männer, bei euch gibt es auch die Wechseljahre - haben dann mit Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Gewichtsproblemen, Unlust, Konzentrationsstörungen, schwindender Muskelkraft, Verdauungsproblemen, sexuellen Einschränkungen, trockener Haut sowie trockener Schleimhaut und vielem mehr zu tun. Das ist kein unabänderliches Schicksal und auch keine Krankheit.

Mehr Lebensqualität ist möglich

Deine Lebensqualität lässt sich durchaus verbessern. Mit einem gesunden Lebensstil kannst Du selbst sehr viel für Dein Wohlbefinden in diesem Lebensabschnitt tun. Gleichzeitig sorgst Du präventiv für Deine Gesundheit im höheren Alter.

Wie? Halte Dein Leben in Balance durch regelmäßige Bewegung, bewusste Ernährung und einem sinnvollen Einsatz von ergänzenden Vitalstoffen.

Da sich vieles im Organismus verlangsamt, wäre es gut, die Energiebilanz (Kalorien) dem anzupassen. Ich persönlich bin kein Freund von Kalorien oder Punkte zählen und lehne auch Diäten ab. Es macht jedoch Sinn, sich Gedanken um den persönlichen Grundumsatz zu machen und die Ernährung entsprechend anzupassen.

Grundsätzlich entsteht Fettgewebe nur, wenn Du mehr Energie zuführt, als Dein Körper verbraucht. Mehr Energie nicht nur durch die Menge, sondern durch das was Du isst. Denn eine Kalorie sagt nichts darüber aus, ob sie Deinen Körper nährt.

Die Hauptursachen für Übergewicht sind daher meistens falsche, zu energiereiche Ernährung und mangelnde Bewegung. Das Risiko für Folgeerkrankungen hängt jedoch auch davon ab, wo sich die Polster befinden. Das Bauchfett gilt als wichtiger Hinweis für ein Gesundheitsrisiko. Nicht nur für Diabetes, sondern auch für das Herzkreislaufsystem und vieles mehr.

Es gibt den WHR-Index

Dieser ist das Verhältnis von Taillenumfang zu Hüftumfang. Wie viel Bauchfett ein Mensch hat, lässt sich anhand dieses Verhältnisses berechnen. Diese Werte werden dividiert.

Taillenumfang : Hüftumfang = WHR Wert.

Ideal für Frauen ist ein Wert von 0,7 und für den Mann von 0,89.

Taillenumfang

Auch der Taillenumfang kann zur Orientierung dienen. Dieser sollte bei Männern nicht über 94 cm und bei Frauen nicht über 80 cm liegen.

Grundsätzlich ist es wichtig, viel Gemüse, etwas Obst und wertvolles Eiweiß (zur Erhaltung der Muskulatur) aus Fisch und magerem Fleisch, aber auch aus pflanzlichen Produkten zu essen. Kartoffeln, Nudeln, Reis und Brot solltest Du als kleine Beilage betrachten. Herz-gesunde Fette, Omega-3 Fettsäuren, gehören unbedingt zu einer gesunden Ernährung. Weißmehlprodukte, Fertigprodukte, Süßigkeiten und gesüßte Getränke sollten eine Ausnahme sein.

Mehr Lebensqualität

Stärke Deinen Stoffwechsel, Deine Knochen, Deine Muskulatur, Dein Herz-Kreislauf-System und Dein Abwehrsystem und achte auf Dein Gewicht.

Bestimmte Nährstoffe wie B-Vitamin Komplex, Vitamin C, E, D, Kalzium, Magnesium, Omega 3 Fettsäuren, Proteine und viele weitere Pflanzenstoffe helfen Dir eine gesunde Ernährung in diesem Lebensabschnitt zu optimieren.

Eine gute Wahl um diesen Bedarf abzudecken sind hochwertige Vital-Mikro-Nährstoffe. Auch wenn die Medien immer wieder behaupten wir brauchen das nicht. Es ist nicht korrekt. Wer sich für zusätzliche funktionelle Lebensmittel entscheidet, spürt die positiven Veränderungen und erlebt mehr Lebensqualität.

Gerne berate ich Dich.

Posted in Gesundheit und Wohlbefinden.