hautpflege routine

Hautpflege mit System

Hautpflege ist in erster Linie Gesundheitspflege und ein Zeichen der Selbstachtung, nicht der Eitelkeit. Durch konsequente, tägliche Pflege wirst Du Ergebnisse sehen und spüren.

♥ Reinigung

Der wichtigste Schritt Deiner Hautpflege ist das Reinigen

Einerseits dient die Reinigung der Hygiene und zum anderen ist sie die Basis für nachfolgende Pflegeschritte. Eine gereinigte Haut ist aufnahmefähiger für die in Cremes enthaltenen Wirkstoffe. Ohne eine Reinigung kannst Du die edelsten Substanzen auftragen, jedoch wirst Du nicht die besten Ergebnisse erzielen.

Aufgetragene Pflegeprodukte, Hautschüppchen auf der Hautoberfläche, Schweißrückstände, unerwünschte Keime und auch Umweltschmutz werden durch eine Reinigung entfernt. Feinstaub haftet sich auch an unsere Haut und kann aufgrund der kleinen Partikelgröße in unsere Haut eindringen.

Wichtig ist die Haut nicht nur abends zu reinigen, sondern auch morgens. Die Zellaktivität Deiner Haut ist nachts aktiver als tagsüber und so finden sich auch morgens abgestorbene Hautschüppchen und Talg auf Deiner Haut.

Moderne Reinigungsprodukte enthalten hochwirksame Inhaltsstoffe, die der Haut bereits bei der Reinigung Feuchtigkeit spenden. Nur Leitungswasser zu verwenden löst zwar Schmutz, jedoch keinen Hauttalg, in dem auch Bakterien gebunden sind. Wasser allein kann die Haut austrocknen, so dass die natürliche Schutzfunktion verloren geht.

Bei der Auswahl der Produkte muss der jeweilige Hautzustand berücksichtigt werden. Ist die Haut eher trocken, fettig oder unrein? Besonders anspruchsvoll wird die Haut in den Wechseljahren. Die Haut wird aufgrund des Östrogenmangels trockener. Die Zellen verlieren ihre Fähigkeit Feuchtigkeit zu speichern. So wird die Oberhaut dünner, empfindlicher und weniger elastisch.

Gehe NIE geschminkt ins Bett – Das ist die Beauty-Sünde Nummer 1!

Gesichtswasser (Toner) runden den Reinigungsprozess ab

Die Haut wird nachgereinigt und befeuchtet. Auch ein Kalkfilm, bei kalkhaltigem Wasser, wird entfernt. Die Haut regeneriert sich nach der Reinigung schneller und ist aufnahmefähiger für die wertvollen Inhaltsstoffe aus der nachfolgend aufgetragenen Creme.

♥ Regelmäßige Peelings gehören zu einer Grundreinigung dazu

Auf der Haut befinden sich immer abgestorbene Hautzellen. Sie lassen die Haut oft fahl aussehen. Für eine intensive Klärung der Haut empfiehlt es sich, zusätzlich zur täglichen Reinigung, 1- bis 2-mal wöchentlich, Peelings einzusetzen. Sie lösen Verhornungen, reinigen tiefenwirksam, verfeinern die Poren, regen die Durchblutung und die Zellteilung an. Deine Haut sieht ebenmäßiger, frisch und strahlend aus.

♥ Extrapflege mit einer Maske

Mit einer Maske verwöhnst Du Deine Haut zusätzlich. Deine Haut erlebt einen Mehrfacheffekt… belebende Frische und Feuchtigkeit, sie wird geklärt, gereinigt und gestrafft.

♥ Pflegen, nähren & schützen mit einer Feuchtigkeitscreme

Wichtig ist, dass die Tagespflege zu Deinem Hautzustand passt. Eine trockene Haut benötigt eine andere Pflege als eine unreine Haut. Wertvolle Substanzen in der Creme sollen Deine Haut nähren, schützen und in ihren Aufgaben unterstützen.

Dein Gesicht ist täglich zahlreichen Strapazen ausgesetzt. Sonne, Wind, Kälte, Heizungsluft, Feinstaub, Ernährungsfehler, Stress, Mangel an Nährstoffen beeinflussen die Haut. Eine gute Creme stärkt Deine Hautbarriere von außen. Natürliche Extrakte aus Pflanzen, die sich in der Natur behaupten müssen, wie z. B. das Edelweiß, stärken auch Deine Haut.

♥ Nachtpflege

Wenn Du abends zur Ruhe kommst und nachts schläfst, wird Deine Haut richtig aktiv. Die Zellerneuerung ist wesentlich aktiver als am Tag. Eine Nachtpflege, die auf Deinen Hautzustand abgestimmt ist, unterstützt in der Nacht die Regeneration der Haut. Diese Creme darf auch reichhaltiger sein als Deine Tagescreme. So wachst Du morgens mit einem erholten, frischen Teint auf.

♥ Serum

Eine Serum ersetzt keine Creme. Besondere Wirkstoffe dringen unter einer Creme tiefer in die Haut vor und unterstützen die Haut effektiv. Spezielle Substanzen helfen die Zeichen von Hautalterung zu verzögern, unterstützen die Haut bei Unreinheiten oder beispielsweise Couperose.

Ein Serum eignet sich für Gesicht, Hals und Dekolleté. Das Serum wird nach der Reinigung und dem Toner und vor der Feuchtigkeitspflege morgens und abends sparsam aufgetragen.

Wertvolle Substanzen können neben Antioxidantien auch Hyaluron, diverse natürliche Öle und Pflanzenkonzentrate und Ectoin sein.

♥ Augenpartie nicht vergessen

Pflege Deine empfindlichen Augenpartie mit einer speziellen Pflege. Falten, Augenringe, Krähenfüße, feine Linien, fahle Haut, zahlreiche Anzeichen, die zeigen, dass die Haut um die Augen gereizt und beansprucht ist. Wichtig ist daher, dass die empfindliche Gesichtspartie hauttypgerecht gereinigt und gepflegt wird.

♥ Schützen & Strahlen

Eine CC-Creme schützt Deine Haut zusätzlich vor äußeren Einflüssen und verleiht Deiner Haut einen natürlichen, gleichmäßigen Teint.

♥ Wellness für Deinen Körper

  • Verwende ein mildes Duschgel, dusche nicht zu lange und nicht zu heiß
  • Verwöhne Deine Haut nach der Dusche mit einer Körperpflege mit regenerierender, straffender Wirkung
  • Achte auf ein Deodorant ohne Aluminium-Salze und ohne Alkohol
  • Deine Füße tragen Dich täglich überall hin und sie verdienen eine Extraportion Pflege
  • Dein Hände sind täglich vielen Faktoren ausgesetzt, daher creme sie nach jedem Händewaschen ein