Cellulite verbessern und Bindegewebe stärken

Denken wir an unsere Gesundheit, denken wir beispielsweise an unser Immunsystem, an das Herz-Kreislauf-System, an das Wohlfühlgewicht und die Haut. Das Bindegewebe wird dabei vergessen oder gewinnt es erst an Bedeutung, wenn sich Cellulite zeigt. Die Orangenhaut mit den unschönen Röllchen und Dellen an Po, Hüfte, Oberschenkeln und Bauch.

Cellulite ist mehr als ein Schönheits-Problem

In der Pubertät prägt sich hormonell bedingt die Vernetzung des straffen Bindegewebes der Lederhaut. Frauen haben generell ein schwächeres Bindegewebe als Männer. Schlanke Frauen sind davon genauso betroffen wie Frauen mit Übergewicht. Bei Frauen ist das Gewebe ein relativ lockerer Verbund, um eine waagrechte und senkrechte Dehnbarkeit in der Schwangerschaft zu ermöglichen. Durch die lockere Vernetzung kann sich Gewebsflüssigkeit vermehrt einlagern und Fettzellen ist es möglich, sich aufzublähen. Dadurch entstehen häufiger Dehnungsstreifen, Besenreiser, Krampfadern und auch Hämorrhoiden. Ein instabiles Bindegewebe fördert auch die stärkere Neigung zu Leistenbrüchen und Bandscheiben-Problemen.

Ein schwaches Bindegewebe ist genetisch bedingt

Mit zunehmendem Alter wird das Bindegewebe schwächer. Der „natürliche“ Alterungsprozess lässt sich zwar nicht aufhalten, wir können jedoch beeinflussen, wie schnell dieser voranschreitet. Auch die Hormone spielen während einer Schwangerschaft und in den Wechseljahren eine große Rolle. Die Strukturen sind empfindlich und anfällig für Dehnungsstreifen.

Ein schwaches Bindegewebe ist mehr als ein kosmetisches Problem

Das Bindegewebe verbindet, strukturiert, stützt, stabilisiert, schützt und hält alles im Körper zusammen. Muskeln, Nervenstränge, Knochen, Organe und das Gehirn werden vom Bindegewebe umhüllt. Vom Scheitel bis zur Sohle wirkt es wie ein Spannungsnetz. Ist das Bindegewebe steif, spröde oder beschädigt, kann das zu Verspannungen und zu Schmerzen führen.

Versorgung und Abtransport

Hauptbestandteil des Bindegewebes ist neben Wasser das Kollagen. Kollagene Fasern sorgen für die mechanische Stabilität und Straffheit des Bindegewebes. Über das Bindegewebe werden Nährstoffe zur Versorgung zu den Zellen transportiert und umgekehrt werden Abfallprodukte über das Bindegewebe zum Gefäß- oder Lymphgefäßsystem transportiert.

Faszien werden trainiert

Seit einiger Zeit hat auch der Fitnessbereich das Bindegewebe entdeckt. Neben dem Muskeltraining werden nun auch die Faszien trainiert. Faszien sind das muskuläre Bindegewebe. Elastische Faszien sorgen dafür, dass Du Dich wohlfühlst und fit und vital bist.

Gesundheit ist kein Geschenk, sondern eine Aufgabe

Schenke Deinem Körper Aufmerksamkeit und Pflege. Haut, Haare und Nägel bekommen meistens ausreichend Pflege. Organe, Muskeln, Gewebe und das Kreislaufsystem werden oftmals vernachlässigt. Auch beim Bindegewebe zeigt sich wieder wie eng gesunde Ernährung, Bewegung und auch die Entspannung mit der Gesundheit zusammenhängen.

Worauf kannst Du achten?

Forme und straffe Deinen Body

Für die spezielle Pflege von außen empfehle ich ein hochwertiges, straffendes Body Öl mit pflanzlichen Extrakten und wertvollen Ölen (Süßorange, Mandel, Mais, Aprikose, Avocado und Jojoba). Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und der Alterungsprozess kann hinausgezögert werden. Die Mikrozirkulation wird aktiviert, Wassereinlagerungen werden bekämpft. Süßorangenöl wirkt adstringierend (zusammenziehend) und glättet die Hautoberfläche. Das Orangenöl sorgt auch für den angenehmen Duft und das wohltuende Hautgefühl.

Eine Kosmetikstudie (56 Tage mit 20 Probandinnen) bestätigt nachweislich eine elastischere Haut, ein strafferes Bindegewebe, glattere Haut an den Oberschenkeln, weniger Cellulite-Symptome und ein verbessertes Erscheinungsbild der Cellulite.

Schönheit kannst Du trinken

Mit einer gezielten Nährstoff-Versorgung kannst Du nachweislich Deine Haut, das Bindegewebe, Schleimhäute und auch Haare und Nägel effektiv unterstützen.

"Wahre Schönheit kommt von innen" sagt ein Sprichwort. Da ist tatsächlich etwas dran. Deine Ernährung spielt eine große Rolle.